Innerbetriebliche Ermittlung

Innerbetriebliche Ermittlungen: Gewissheit bei unerklärlichen Schäden und in Verdachtsfällen schaffen

Zu den innerbetrieblichen Ermittlungen zählen alle Ermittlungen innerhalb eines Unternehmens, die das eigene Personal betreffen. Dabei kann es sich um präventive Maßnahmen (z. B. Einstellungsüberprüfungen oder Personenschutz), aber auch um reaktive Ermittlungen handeln, die bei Vorliegen eines Verdachts auf kriminelle Verfehlungen erfolgen (z. B. Unterschlagung oder Sachbeschädigung). Unsere Wirtschaftsdetektei unterstützt Ihr Unternehmen zuverlässig und diskret mit innerbetrieblichen Ermittlungen beispielsweise in Form von Observationen, Recherchen und Video-Überwachungen. Wir schaffen Gewissheit bei Zweifeln an der Integrität von Mitarbeitern und schützen damit Ihr Unternehmen vor möglichen Schäden.

Mitarbeiter beobachten

Die Beobachtung von Mitarbeitern erfolgt insbesondere durch Observationen und Videoüberwachungen. Observationen gehören zu den wirksamsten Methoden zur Aufklärung verdächtiger Sachverhalte, da der Informationsgehalt der gewonnenen Feststellungen besonders hoch ist.

Auch im Rahmen von Bewerberüberprüfungen kann eine Mitarbeiterbeobachtung durchgeführt werden. Das Mitarbeiter Beobachten anlässlich von Einstellungsüberprüfungen dient der Aufdeckung falscher Angaben im Lebenslauf, aber auch der Abwehr von Betriebsspionage. Falschangaben durch Bewerber für Positionen aller Ebenen können zu einer erheblichen Schwächung eines Unternehmens führen. Im Rahmen einer Integritätsuntersuchung, die sich mit einer Observation kombinieren lässt, werden u. a. die Internetpräsenz eines Bewerbers, seine Referenzen, das Schuldnerregister sowie eventuelle Interessenkonflikte geprüft. Eine intensive Mitarbeiterbeobachtung ist jedoch nicht nur bei externen Bewerbungen, sondern auch bei langjährigen Unternehmensangehörigen zu empfehlen, wenn diese auf eine sensible Position wechseln sollen.